Donnerstag, 28. Januar 2010

wir brauchen eine Kinderbrille :-(

Die letzten Tage waren turbolent. Kindergartenkind schon krank und der 1. Unfall im Kindergarten hinter uns.
Dank des (augen-)Unfalles wissen wir jetzt, daß der Große eine Brille benötigt.
Wobei mich das wundert, denn die letzten Kontrollen waren immer TOP!

Und Danke für die e-mails zum Sockenbeitrag. Die habe ich auch erst heute gelesen, weil ich den mail-Account nur so selten aufsuche. *schäm*

Kommentare:

Hühnerstall_kreativ hat gesagt…

Brillenersicherung haben wir bei Fielmann gleich mit abgeschlossen (10,00 EUR im Jahr). Meine große Tochter hat keine und bei einem Sturz mit dem Snowboard ist die Brille gebrochen, dank Garantie hat Fielmann die anstandslos ersetzt (zum Null-Tarif). Ich war begeistert.
Die kleine Tochter (9) hat jetzt auch eine Brille. Lass dich ordentlich beim Optiker beraten, so teuer wird das nicht, wir haben ca. 50 EUR für Brillengestell und Kunststoffgläser entspiegelt bezahlt. Es gibt immer irgendwelche Angebote.

Lillibelle hat gesagt…

Hallo!
Erst mal finde ich eine Brille nicht tragisch. Ich bin seit meinem 2. Geburtstag Brillenträgerin, mein Sohn bekam mit 2 1/2 die erste Brille... wir sind auch weitsichtig. Bei Kindern sind Kunststoffgläser obligatorisch - und es gab nie Probleme mit neuen Gläsern, wenn die alten kaputt waren. Was das Brillengestell angeht, ist das schon was anderes. Aber gerade die günstigen Optiker bieten hier sehr günstige Versicherungen an - einfach mal nachfragen!
Wichtig war immer, dass mein Sohn sich wohl fühlt mit seiner Brille, d.h. er durfte sie selbst aussuchen... Dabei gab es eben auch ein Preislimit. Es muss nicht das Luxus-Marken-Teil sein... und oft haben die Optiker günstige Modelle der Vorsaison... da muss man in der Regel nach fragen.

Sicher - im ersten Moment ist es ein Schock... und die Kosten scheinen einen erst mal zu erschlagen - aber es muss nicht gleich heute eine Brille gekauft werden... lass es sacken und schaut euch dann in Ruhe um... auf 2 Wochen mehr oder weniger kommt es auch nicht an... und vielleicht bietet ein Optiker auch Ratenzahlung an?

LG Bärbel

Rosenfee hat gesagt…

Hallo Sandra
Es gibt elastische Kinderbrillen beim Optiker,weiss jetzt nicht wie die heissen,frag am besten nach!
Die Gestelle können nicht so schnell kaputt gehen.
Kunststoffgläser sind schön leicht,zerkratzen aber trotz Kratzschutzversiegelung schneller.
Liebe Grüsse
Patricia

lillikids hat gesagt…

Vielen Dank für Eure Antworten!
Mich "schockt" in erster Linie, daß er innerhalb von ein paar Monaten plötzlich so gut wie nichts sehen können soll und das auf nur einem Auge.

Bei den Preisen wird mir ganz schwindelig. Bei Weitsichtigkeit läßt man die Gläser gerne (aufgrund von Hänseleien) dünner machen und das kostet. + 6 ist ja kein kleiner Wert, da sind die Gläser richtig dick. Also 200 bis 400€ habe ich jetzt schon Preise gefunden, unglaublich :-(

grüße, sandra